gesucht

Quelle: Pixabay

VWI Redaktion Keine Kommentare

Bis zum Jahr 2026 werden in Deutschland bis zu 780.000 Technologie-Spezialisten zusätzlich benötigt. Vor allem Daten-Analysten und KI-Experten werden stark gesucht sein. Neben technologischen Kompetenzen wächst aber auch der Bedarf an weiteren Future Skills in vier Kategorien: klassische Kompetenzen, digitale Schlüsselkompetenzen, technologische Kompetenzen und vor allem transformative Kompetenzen. Das sind die Ergebnisse der Studien „Tech-Spezialisten gesucht“ und „Future Skills 2021“, für die der Stifterverband und das Beratungsunternehmen McKinsey rund 500 Unternehmen und Institutionen der öffentlichen Verwaltung befragt haben. Bereits 2018 hatten Stifterverband und McKinsey einen Bedarf von etwa 700.000 Arbeitnehmern mit technologischen Kompetenzen bis 2023 ermittelt.

Aus Sicht des Stifterverbandes tragen Beschäftigte in MINT-Berufen wesentlich zum Wohlstand der Gesellschaft bei. Deshalb habe es oberste Priorität, durch intensive Anstrengungen in der Aus- und Weiterbildung dem wachsenden Fachkräftebedarf nachzukommen.

Die Hochschulen in Deutschland haben die Zahl der technologienahen Studiengänge in den vergangenen drei Jahren erheblich ausgebaut; diese hat sich seit 2018 von 111 auf 311 fast verdreifacht. Einen besonders großen Zuwachs von 139 Prozent gab es bei den Studiengängen im Bereich Data Analytics und KI. Darüber hinaus gehen die Unternehmen und öffentlichen Institutionen davon aus, dass bis 2026 etwa jeder achte Beschäftigte über Weiterbildungen Kompetenzen in der Softwareentwicklung oder IT-Architektur erlangen wird. McKinsey zufolge ein wichtiger Ansatz, denn der massive Bedarf an Tech-Spezialisten lasse sich allein durch mehr Absolventinnen und Absolventen nicht decken.

Zu den benötigten Future Skills zählen allerdings nicht nur technologische, sondern nehmend auch transformative Kompetenzen. Konkret geht es dabei zum Beispiel um die Fähigkeit, Qualitätsunterschiede zwischen verschiedenen Informationsquellen beurteilen zu können (Urteilsfähigkeit) oder um die Fähigkeit, Visionen entwickeln und andere Menschen davon überzeugen zu können (Missionsorientierung) – aber auch um die Fähigkeiten, Dinge zu hinterfragen und neue Ideen umsetzen zu können (Innovationsfähigkeit).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.