Business Breakfast
VWI Redaktion Keine Kommentare

Einen weiteren prominenten Gesprächsgast präsentiert der VWI beim Business Breakfast des Berlin Capital Club: Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autobahn GmbH des Bundes. Der Wirtschaftsingenieur wird bei der Online-Veranstaltung am 9. November 2021 von 9 bis 10 Uhr über die besonderen Herausforderungen des noch jungen Unternehmens sprechen. Moderator ist VWI-Geschäftsführer Axel Haas.

Anmeldungen zu der Veranstaltung sind unter folgendem Link möglich: https://forms.office.com/r/TigzMwXyz2

Erst seit dem 1. Januar 2021 ist die Autobahn GmbH des Bundes bundesweit für Planung, Bau, Betrieb, Erhalt, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der deutschen Autobahnen zuständig. Vorher haben die Bundesländer die Autobahnen im Auftrag des Bundes verwaltet. Das neue Unternehmen soll das Wissen und das Können von Fachleuten aus allen 16 Ländern bündeln und die Vorteile einer zentral aufgestellten Organisation mit den Stärken einer großen, regionalen Verankerung verbinden. Dadurch soll erreicht werden, schneller planen und bauen sowie durch kostensenkende Effizienzgewinne mehr investieren zu können.

Stephan Krenz hat in Hamburg Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Nach einer Station bei der Unternehmensberatung Kearney hatte er verschiedene leitende Positionen unter anderem bei Bombardier Transportation, Jet Aviation und Abellio Deutschland inne. Seit 2019 ist er Chef der Autobahn GmbH.

Der Berlin Capital Club wurde 2001 als erster privater Business Club der Hauptstadt gegründet. Der BCC versteht sich als exklusives Forum, um in einem passenden Ambiente geschäftliche Kontakte zu pflegen, anregende Gespräche zu führen oder einfach nur in angenehmer Atmosphäre zu entspannen. Der Link für die Online-Teilnahme am Business Breakfast geht allen angemeldeten Teilnehmer 48 Stunden vor der Veranstaltung per E-Mail zu.

Im Juni war der frühere Volkswagen-Vorstand Jochem Heizmann auf Einladung des VWI beim Business Breakfast im Berlin Capital Club zu Gast. Thema der Veranstaltung war „Der Transformationsprozess in der Automobilindustrie“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.