Hochschulwettbewerb

Quelle: Pixabay

VWI Redaktion Keine Kommentare

Haben Sie eine innovative Kommunikationsidee, mit der sich zeigen lässt, welche Lösungen und Ansätze Wissenschaft und Forschung zum Erleben, Erlernen und Gestalten der Arbeitswelten der Zukunft beitragen können? Solche Ideen sucht der Hochschulwettbewerb zum Wissenschaftsjahr 2018, das sich dem Thema „Arbeitswelten der Zukunft“ widmet.

Bis zum 11. Februar bewerben

Studierende, Promovierende und Postdocs aller Fachbereiche sind aufgerufen, Projekte zum Thema des Wissenschaftsjahres zu entwickeln. Diese sollen die gesellschaftliche Bedeutung der Forschung auf interaktive Art und Weise verständlich machen und über relevante Forschungsergebnisse zu den Arbeitswelten der Zukunft informieren. Ob ein Studienprojekt zur Chancengleichheit im Job, eine Ausstellung zu künstlicher Intelligenz oder ein Barcamp, das sich mit der Digitalisierung der Arbeit beschäftigt – gefragt sind Ideen, um die Forschungsergebnisse rund um Arbeitswelten der Zukunft raus aus den Hörsälen und Laboren und rein in die breite Öffentlichkeit zu bringen. Interessenten können noch bis zum 11. Februar 2018 eine Projektskizze mit ihrer Kommunikationsidee einreichen. Die bis zu 15 besten Projektskizzen werden mit 10.000 Euro zur Umsetzung der Ideen und mit einem Workshop zur Wissenschaftskommunikation belohnt.

Interdisziplinärer Ansatz

Das Wissenschaftsjahr 2018 will zeigen, welchen Einfluss soziale und technische Innovationen auf die Arbeitswelten von morgen haben – und wie diese nicht nur den Arbeitsalltag verändern, sondern auch neue Maßstäbe im gesellschaftspolitischen Dialog setzen. Der Hochschulwettbewerb im Wissenschaftsjahr ist ein Projekt von Wissenschaft im Dialog in Kooperation mit dem Bundesverband Hochschulkommunikation und der Hochschulrektorenkonferenz. Er wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Bereits seit dem Wissenschaftsjahr 2007 sind Studierende, Promovierende und Postdocs an den Hochschulen in Deutschland dazu aufgerufen, innovative Kommunikationskonzepte zu Projekten rund um das jeweilige Thema des Wissenschaftsjahres zu entwickeln. Einen Überblick über die bisherigen Schwerpunkte und Gewinner gibt es auf der Webseite zum Hochschulwettbewerb.

 

HochschulwettbewerbQuelle: Wissenschaft im Dialog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.