Online-Training

Quelle: Pixabay

VWI Redaktion Keine Kommentare

Ein Online-Training mit dem Titel „Craft Your Job!“ soll Teilnehmenden spannende Einblicke in ihre ganz persönliche Arbeitsgestaltung eröffnen und sie neue Möglichkeiten entdecken lassen, diese Arbeitsgestaltung an ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen anzupassen. Wissenschaftlerinnen am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg haben das Training entwickelt. Es ist Teil einer Studie im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie, die untersucht, wie Arbeit und Arbeitsplatz idealerweise gestaltet sein sollen, um Motivation und Gesundheit von Beschäftigten zu erhalten und nachhaltig zu fördern.

Unter Job Crafting versteht man, die Arbeit selbst so zu gestalten, dass sie den eigenen Vorstellungen und Fähigkeiten möglichst gut entspricht. Damit sind die eigenen Gestaltungsspielräume gemeint, ohne dass der Arbeitgeber die Veränderungen anstößt. Beschäftigte werden insofern als aktive Gestalter ihrer Arbeit verstanden. Aufgaben, Rollen und Verpflichtungen werden nicht als gegeben angesehen, sondern proaktiv verändert – beispielsweise, indem gezielt Tätigkeitsfelder gesucht werden, die besonders gut zu den eigenen Fähigkeiten passen, oder indem soziale Ressourcen wie der kollegiale Austausch stärker genutzt werden.

Auf diesem Konzept des Job Crafting basiert das Online-Training. Eine entscheidende Rolle spielt übrigens auch, wie die ausgeübte Tätigkeit individuell wahrgenommen wird. „Es geht nicht nur darum, das Verhalten anzupassen. Wichtig ist daneben auch, wie die Sicht auf den eigenen Job verändert werden kann, so dass dieser als sinnvoller und erfüllender erlebt wird. Das kann man mithilfe des Job Crafting gezielt trainieren“, betont Thea Ebert, die sich im Rahmen ihrer Promotion in Heidelberg mit dem Thema beschäftigt. Erste praktische Studien weisen nach Angaben der Arbeitspsychologin darauf hin, dass mithilfe dieses Ansatzes die individuelle Zufriedenheit und Motivation gesteigert und die arbeitsbedingte Erschöpfung verringert werden können. Bisher wurde laut Thea Ebert der kognitive Aspekt des Job Crafting in praktischen Trainings jedoch weitgehend vernachlässigt. Um diese konzeptionelle Lücke zu schließen, sei das Online-Training „Craft Your Job!“ entwickelt worden.

Im Rahmen des Trainings absolvieren die Teilnehmenden eine praktische, 30-minütige Übungseinheit und nehmen an zwei Befragungen teil, die wissenschaftlich evaluiert werden. Dabei erhalten sie eine individuelle Anleitung, um das Gelernte im Berufsalltag umzusetzen. Die Forscherinnen wollen insbesondere in Erfahrung bringen, welche Übungen besonders effektiv zu Erfolgen führen und ob dies für verschiedene Personengruppen in gleicher Weise zutrifft. Interessierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können noch bis zum 30. September 2021 an dem Online-Training teilnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.